2. Februar 2000

Die Zukunft des Lisa McPherson Trust

Wir wurden gebeten, beim Lisa McPherson Trust allerlei Leute zu beschäftigen und uns auf eine beträchtliche zusätzliche Ausstattung einzulassen. Das Budget des LMT ist bereits beträchtlich hoch. Deswegen sind wir eingeschränkt solange ausser mir keine weiteren Leute willens sind, den Lisa McPherson Trust jetzt finanziell zu unterstützen.

Im Moment müssen wir ohne die Hilfe eines unserer Schlüsselmitglieder auskommen, Kim Baker, bis ihre Einwanderungsangelegenheit abgeschlossen ist. Kim wird der Eckpfeiler unseres Hilfeleistungsprogrammes in die Gemeinde von Clearwater sein und wir erwarten hoffnungsvoll ihre Ankunft in etwa 6 Wochen.

Es gibt viele hochqualifizierte Leute, die gerne mit uns arbeiten würden. Ich könnte alles Geld, das ich je für den The Lisa McPherson Trust auszugeben vor hatte, im einem oder zwei Jahren verbrauchen und es in der Hoffnung, dass andere auf den Plan treten und sie Sache unterstützen. Ich habe jedoch keinen grossen Glauben an den Zufall. Trotzdem, die finanzielle Unterstützung wird schliesslich kommen, aber die Leute wollen erst mal sehen, was wir und wie wir es machen. Ich verstehe das und erwarte nichts desto weniger als dass der LMT innert 5 Jahren vollständig selbsttragend sein wird. ABER, der Lisa McPherson Trust hat auf lange Frist vor, in Clearwater mit Scientologen daran zu arbeiten, das Böse zu verbessern, das Miscavige in und durch die Scientology Kirche begeht; und das Naive in diesem Land aufzuklären, beginnend mit Clearwater in Florida, über die Gefahr die die Scientology Kirche für die meisten Grundfreiheiten jeder Demokratie darstellt.

Die Familie von Lisa McPherson hat uns ihre volle Unterstützung zugesprochen und versprochen, wie sie wissen, den grössten Teil aus irgendeiner Einigung oder einem Urteilsspruch beim Gerichtsverfahren dem Lisa McPherson Trust zu geben. Offensichtlich wird dieses Geld, bedingt durch die Neigung der Scientology Kirche, Unrecht so lang wie nur möglich hinzuziehen, für sehr lange Zeit nicht verfügbar sein. Aber das blutbefleckte Geld von Scientology wird kommen. Und, wenn das Geld kommt, wird der Lisa McPherson Trust, benannt zu Ehren von Lisa McPhersons nie endendem Streben frei zu sein vom Missbrauch, Betrug und Verrat durch die Scientology Kirche, das Blut vom Geld von Scientology abwaschen und für immer ausgestattet sein. Diese Dotierung des Lisa McPherson Trust wird die Schlüssel zum Aufschliessen der Ketten liefern, die verlorene Seelen an die missbräuchlichen und betrügerischen Praktiken der Scientology Kirche binden wie auch von denjenigen, die in anderen missbräuchlichen, bewusstseinskontrollienden Kulten gefangen sind.

Wir erwarten, dass wir auf diesem Weg die Unterstützung von Vielen erhalten werden. Aber ohne Zweifel, unsere grösste Unterstützung ist dieses bekannte lächelnde Gesicht von Lisa McPherson. Ich sah Fotos aus ihrer Kindheit, Bilder mit Familie und Freunden, das Bild vom Abschluss an der High School, ihr "Clear" Bild und viele andere. Da war so viel Hoffnung und Glück und Liebe in diesen lebhaften und schalkhaften Augen von Lisa. Tragisch, die Scientology Kirche und Leute, denen Lisa als Freunden vertraute, rissen diese Hoffnung und Glück und Liebe aus ihrem Herzen und ersetzten diese lebhaften und schalkhaften Augen mit den finsteren und eingefallenen Augen, wie sie auf dem Autopsietisch zu sehen waren und für immer auf den Fotos der Autopsie von ihrem geschlagenen, verletzten und ausgetrockneten Körper festgehalten sind. Scientology muss jetzt ebenso wie ihre "Freunde" über diesen Mord Rechenschaft ablegen .

Es gehört zu unserer Verantwortung beim Lisa McPherson Trust Lisas Geschichte zu erzählen und die Scientology Kirche und Lisas "Freunde" zu zwingen, für Lisas Ermordung Rechenschaft abzulegen. In einem separaten Bericht werde ich mich auf Brenda Hubert berufen, die Lisa über 20 Jahre lang kannte, damit sie ihren Rolle bei Lisas Verrat erläutert.

Lisa, wir werden dich nie vergessen!

Robert S. Minton, Chairman
The Lisa McPherson Trust