Die Mun-Bewegung

Version 7.0

  1. Vorwort
  2. Geschichte der Munbewegung und ihres Gründers
  3. Die Lehre und das Führungssystem der Munbewegung
  4. Der universale Machtanspruch der Munbewegung
  5. Organisationen und Unterorganisationen der Vereinigungsbewegung
  6. Verzeichnis der Fußnoten
  7. Literaturverzeichnis
  8. Ansprechstellen - Hilfe für Betroffene
  9. Impressum


Anmerkung von KultInfo zur elektronischen Version der Broschüre:
Die Mun-Bewegung hat mit allen juristisch zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, die Verbreitung dieses Buches zu verhindern. Das Vorgehen gegen Kritiker und kritische Texte ist für viele Sekten typisch und wird zum Teil sogar abgesprochen (es gibt zum Beispiel auch gute Kontakte zwischen der Mun-Sekte und Scientology®). Wer sich näher dafür interessiert, wie gegen Kritiker vorgegenangen wird, dem sei der Artikel von Prof. Abel "Die Justiz als Instrument im Meinungskampf" empfohlen.

Zunächst wurde die Bundesrepublik als Herausgeber der Original-Broschüre in zwei Prozessen verklagt. daraufhin mußte pro Prozeß jeweils nur eine einzige Textpassage geschwärzt werden, bis die Bundesrepublik einen hinreichenden Beleg für die gemachten Behauptungen erbracht hat. Zwei Schwärzungen sind auf den ersten Blick wenig; betrachtet man aber den Aufwand bei einer gedruckten Broschüre, dann wird schnell klar, daß man schon über die Schwärzung völlig nebensächlicher Passagen zur Unterdrückung eines ganzen Buches kommen kann.

Dann passierte ein dummer Unfall:
KultInfo (damals noch als "Sektenarchiv c/o Umweltbibliothek Berlin") veröffentlichte die Original-Broschüre als kostenloses elektronisches Buch, womit das Ding schon wieder auf dem Markt war... Der eigentliche Unfall bestand jedoch darin, daß es mehr als einfach ist, mal eben schnell zwei Schwärzungen in ein Buch einzuarbeiten. Das haben wir dann auch fix gemacht und nebenbei die entsprechenden Gerichtsbeschlüsse eingefügt. Die schwer empörte Mun-Sekte verklagte uns trotzdem, nachdem man erfolglos versucht hatte, uns mit zwei gebührenpflichtigen Abmahnungen zu beeindrucken. Man verlangte die Kleinigkeit von 500.000,- DM Bußgeld oder ersatzweise 2 Jahre Haft, falls wir das elektronische Buch weiterhin verbreiten. Besonders absurd: Es wurden die gleichen Textpassagen beklagt, die in den vorangegangenen Prozessen gegen die Bundesrepublik Deutschland als zulässig erachtet wurden.
Vor dem Landgericht Berlin trugen wir mit unserem wirklich guten Anwalt und den fast kabarettreifen Argumenten der Mun-Sekte nach einer Verhandlung mit hohem Unterhaltungswert den Sieg davon. Und doch, Sie ahnen es wahrscheinlich schon: Die Mun-Sekte ging in Berufung... Sie finden die (vorläufige?) Geschichte der Auseinandersetzung im Impressum aufgelistet.

Unser Standpunkt zu den Einschüchterungsversuchen der Mun-Sekte hieß kurz und knapp: Wir lassen uns nicht mundtot machen. Damit sich aber jeder selbst ein Urteil bilden kann, wurden drei Gerichtsbeschlüsse zu diesem Buch eingearbeitet.
1.) Vereinigungskirche gegen Bundesrepublik Deutschland (vollständig)
2.) Mun-Unterorganisation CAUSA gegen Bundesrepublik Deutschland (auszugsweise)
3.) Vereinigungskirche gegen Umweltbibliothek Berlin (vollständig)