Tagebuch der Belästigungen

Paulette Cooper (1982)

Teil 15: Verdacht gegen L. Ron Hubbard jun.
Die Anmerkungen der Bearbeitung von 1997 sind in [eckige Klammern] gesetzt.

[Bemerkung: Dieser und der folgende Beitrag sind wichtig für den Ablauf der Geschichte weil sie aufzeigen, dass sich offenbar Nibs (L. Ron Hubbard jun.) an den Machenschaften gegen mich beteiligte und dafür ein Haus und/oder Geld erhielt.

Wichtig ist auch, nachdem er Roy Wallis -- dem Autor von "The Road To Total Freedom" -- einiges über seine Verwicklung erzählte, und Roy drohte an meiner Gerichtsverhandlung über die Erklärungen und Briefe (die er fotokopierte) von Nibs auszusagen, die Regierung zu realisieren begann dass man mich möglicherweise doch fälschlich bezichtigt hatte und anfing bei der Verhandlung des gegen mich gerichteten Falls klein beizugeben.

Im Moment als ich die Briefe mit den Bombendrohungen zum ersten Mal sah wusste ich, dass Nibs an den Machenschaften beteiligt war weil er der einzige war der wusste was ich sagte, und es gab keinen anderen Weg über den Scientology dies erfahren konnte als nur durch ihn. Die belastenden Sätze im Brief lauteten etwa so: "I hurt. My operation."

Wie sie sich erinnern sagte ich früher in diesem "Tagebuch", dass ich nach einer schwerwiegenden Unterleibsoperation etwa ein Monat lang mit Nibs an einem Vorwort zum Buch von Bob Kaufman arbeitete. Ich kam gerade aus dem Spital und es war für mich zu fr¨h um bereits wieder zu arbeiten und ich hatte noch grosse Schmerzen.

Ich war zur Erholung bei meinen Eltern zuhause und meine Mutter schaute öfters an unserem Arbeitsplatz nach und fragte mich, wie ich mich fühlte oder wie es meinem Magen gehe und ich antwortete gewöhnlich "I hurt" oder "It hurts" (es tut weh).]

Mein Verdacht dass auch Nibs beteiligt war wurde mächtig bestärkt als ich diesen Sommer bei der Dokumentenanalyse der Briefe, die ich von allen möglichen Verdächtigten erhalten hatte, entdeckte dass in seinen handgeschriebenen und nicht überarbeiteten Briefen (seine Frau schrieb sie später für ihn) wiederholt die gleichen Fehler auftraten wie sie sich in den Bombendrohungen zeigten (Dinge schreibend wie "lll", "cant", "a exploding" usw.).

Ich vermutete, dass jemand Analphabetismus vortäuschte, aber Nibs war tatsächlich ungebildet. Ferner konnte auch der Brief den meine Eltern erhielten von Nibs geschrieben worden sein, speziell da er sich scheinbar bemühte an sie zu gelangen. (1)

Mein Verdacht gegen Nibs [L. Ron Hubbard jun.] wurde zur fixen Idee, dass er beteiligt war [am Komplott gegen mich] als er im August durch einen gemeinsamen Freund von uns interviewt wurde, Dr. Roy Wallis [Autor von "The Road To Total Freedom"].

Er schien gegenüber Roy sehr ehrlich zu sein, sagte dass er über mich verärgert war, aber er schätzte Scientology auch nicht. Jetzt haben sie ihn unter Druck gesetzt (er erzählte anderswo sie hätten ihn erpresst) die Anti-Scientology Szene zu verlassen, obschon er darauf bestand, dass er sich ihnen nie wieder angeschlossen hatte.

[Fussnoten:]
(1) Seltsamerweise, im November 1972, gerade bevor die Bombendrohungen verschickt wurden, schrieb Nibs meinen Eltern einen Brief der besagte, ich soll meine Augen offenhalten und deutete an, dass mir üble Dinge passieren könnten. Versuchte er tatsächlich sicherzustellen, dass meine Eltern nicht annehmen sollten er stehe hinter dem was er gerade unternahm?