Der Skandal Scientology, von Paulette Cooper

Über die Autorin

Photograph of Paulette Cooper Paulette Cooper startete ihre Karriere 1968 als freiberufliche Schriftstellerin, nachdem sie ihr Studium mit einem M.A. in Psychologie abgeschlossen hatte und einen Sommer lang in Harvard vergleichende Religion studierte.

Drei Jahre später erschien ihr erstes Buch, The Scandal of Scientology, dem bisher acht weitere folgten, zusammen mit hunderten von Artikeln in Magazinen und Zeitungen. Sie schrieb diese, in Teilzeitbeschäftigung, um ihren Vollzeitkreuzzug zur Aufklärung über Scientology zu unterstützen, das alles zu einer Zeit als einige wenige Aussenseiter viel über den Kult wussten, sich aber im allgemeinen nicht trauten ihre Meinung zu sagen.

Die Amerikanische Gesellschaft der Journalisten und Autoren anerkannte 1982 den hohen persönlichen Preis, den sie in ihrem Kampf gegen Scientology zu bezahlen hatte und verlieh ihr die prestigeträchtigen "Conscience in Media" Auszeichnung -- eine von ihren bis jetzt vier Auszeichnungen.

1985 zog sie sich von der Front des Kampfes gegen den Kult zurück, nachdem sie einen aufreibenden fünfzehnjährigen Kleinkrieg mit der Scientology Kirche durchmachte, eingeschlossen neunzehn Prozesse. Sie heiratete und schrieb gemeinsam mit ihrem Gatten drei Bücher, unter anderem 277 Geheimnisse, von denen ihr Hund erwartet, dass sie sie kennen. Bis heute haben noch keine Hunde Klage gegen sie eingereicht.

Paulette Cooper führt heute ihren Haushalt in Manhatten, bleibt aber über das Internet mit der weiten Welt verbunden.


The Scandal of Scientology, Web edition, version DRAFT 26 (3 February 1997 20:58)