ADJ. VIA FILES

RE: LaFayette Ronald HUBBARD,
C-7017422
Lt. USNR 113392

Box 297,
North Hollywood, Calif.
October 15, 1947

Medical
VETERANS ADMINISTRATION
Los Angeles, 25, Calif.

Gentlemen;

        Dies ist ein Antrag auf Behandlung.

        Mein Wohnsitz ist im Norden von North Hollywood, aber ich erhalte Unterricht am Geller Theater Workshop, Fairfax und Wilshire, Los Angeles. Es wäre mir angenehm wenn ein externer Arzt in der Nähe meiner Schule bestimmt werden könnte, da ich jede Woche an vier Tagen von 13.00 bis 14.30 Uhr frei habe. An sechs Wochentagen arbeite ich abends.

        Es wurden mir bestimmte Medikamente verschrieben, die ich nach meiner Rückkehr auf eigene Kosten weiterhin einnahm.

        Nachdem ich zwei Jahre lang vergeblich versucht habe mein Gleichgewicht im zivilen Leben wiederzuerlangen, bin ich völlig unfähig so etwas wie Eigenständigkeit zu erreichen. Mein letzter Arzt informierte mich, dass es für mich sehr hilfreich sein könnte, wenn ich mich untersuchen liesse und vielleicht psychiatrisch oder sogar durch einen Psychoanalytiker behandelt würde. Gegen Ende meiner Dienstzeit umging ich aus Stolz jegliche Überprüfung meines Geisteszustands, in der Hoffnung, dass die Zeit einen Geist ins Gleichgewicht bringen würde, von dem ich begründet annehmen musste, dass er ernsthaft gestört war. Ich kann mir die langen Perioden von Verdruss und der Neigung zu Selbstmord nicht erklären noch mich darüber hinwegsetzen. Erneut habe ich erkannt, dass ich dies erst besiegen muss, bevor ich hoffen kann mich gänzlich zu rehabilitieren.

        Ich kann die Schule oder die wenige Arbeit, die ich habe, nicht verlassen um hospitalisiert zu werden, da ich viele Verpflichtungen habe. Aber ich fühle, dass ich möglicherweise mit Erfolg extern behandelt werden könnte. Ich selber kann mir eine solche Behandlung nicht leisten.

             Würden Sie mir bitte helfen?

Hochachtungsvoll,
L.Ron Hubbard