PTS Typ 3: Zum Tod von Lisa McPherson

Als PTS (Potential Trouble Source) klassiert Scientology eine Person, die Kontakt mit einem SP, einer unterdrückerischen oder gegen Scientology eingestellten Person hat und deshalb dem Kult Schwierigkeiten bereiten könnte. PTS Typ 3 ist eine Person, die einen Nervenzusammenbruch erleidet und psychotisch wird, angeblich durch die Verbindung mit einem Scientologygegner oder Psychiater bedingt.

Oft wird diese Bezeichnung Personen verpasst, die unter der unglaublichen Belastung durch den paranoiden Mist von Scientology durchdrehen. PTS Typ 3 werden dann dem "Introspection Rundown" unterzogen. Dazu wird die Person isoliert und bewacht, damit nichts an die Öffentlichkeit dringt und keine negative PR entstehen kann. Da im Laufe der Zeit immer mehr Scientologen durchdrehten und psychotisch wurden, gelang L. Ron Hubbard 1973 der Durchbruch mit dieser Jahrhundertentdeckung. So konnte das Image von Scientology sauber gehalten werden. Da man es unverständlicherweise unterliess, Lisa McPherson auf einer der entlegenen Aussenstationen unterzubringen, gelangte die Nachricht von ihrem Tod und dessen Umständen rasch an die Öffentlichkeit.

Nachfolgend noch einige Auszüge aus dem unsäglichen Kurpfuscherelaborat von L. Ron Hubbard, eine Geschichte von Jesse Prince über medizinische Versorgung in Scientologe sowie eine Mitteilung von Stacy Brooks Young.

PW

                   *********************************

                   HCO BULLETIN OF 23 JANUARY 1974RA 
                       REVISED 10 FEBRUARY 1974
                        REVISED 1 NOVEMBER 1974


                  THE TECHNICAL BREAKTHROUGH OF 1973!

<...>
 I have made a technical breakthrough which possibly ranks with the
major discoveries of the Twentieth Century.   It is certainly the 
greatest advancement of 1973 and is now being released after a final
wrap-up of research.  It is called the Introspection Rundown.

<...>
Psychiatry, desperate in its turn, without effective tech, resorts
to barbarities such as heavy drugs, ice picks, electric and insulin
shock which half kill the person and only suppress him.  The fact
remains there has never been a cure for the psychotic break UNTIL NOW.

   The key is WHAT CAUSED THE PERSON TO INTROSPECT BEFORE THE
PSYCHOTIC BREAK.

   The breakthrough was made on a person who, after a series of wrong
indications, went into a full-blown psychotic break -- violence, 
destruction and all.

<...>
                          STEPS OF THE RD
                  (Steps 0 and 00 are for a person
                     in a psychotic break, not a
                           normal person.)

    Put this checklist on inside front cover of folder as a pgm.

0.     On a person in a psychotic break isolate the person    ______
       wholly with all attendants completely muzzled (no 
       speech).

00.    Give Vitamins (B complex, including niacinamide) and   ______
       minerals (calcium and magnesium) to build the person
       up.

<...>
The end phenomena of the Introspection RD is the person extroverted,
no longer looking inward worriedly in a continuous self-audit without
end.

   The EP on a person in a psychotic break is the end of the psychotic
break.

   The RD is very simple and its results are magical in effectiveness.
Flubs can wreck it so don't permit them.

   You have in your hands the tool to take over mental health therapy
in full.  You need not fear the insane or the psychotic break any
longer. 

   Here also is the cure for the continual self-auditing pc who is dug
into his bank.  It works on all pcs in fact with rave results.

   Do it flawlessly and we all win.

   THIS PLANET IS OURS.
   
   

Aus einem Bericht von Jesse Prince

Es war im Sommer 1992 und ich versuchte verzweifelt die Int Basis auf jeden Fall zu verlassen. Ich lebte mit andern zusammen, die auch versuchten wegzukommen. Wir wurden in einem alten Haus festgehalten, das bekannt war als das "Old Gilman House" oder "OGH", welches ebenfalls als "Isolationshaus" für körperlich erkrankte Sea Org Mitglieder diente.

Dort wurde mir ein grässlicher Anblick zuteil, der mir noch heute Alpträume bereitet.

Vor etwas mehr als 10 Jahren wurde bei einem Sea Org Mitglied, Diane Morrison, sie war etwa 30 Jahre alt, Krebs festgestellt. Scientology hat Wahnvorstellungen über Röntgen- und Gammastrahlen und verweigerte Diane auch eine Chemotherapie. Die beiden Scientology Ärzte, einer war LRHs persönlicher Mediziner -- NB: LRH ist auch tot..., verschrieben eine Reihe von Vitaminkuren und Auditing um Dianes Krebs zu therapieren.

Unnötig zu bemerken, dass es Diane von Tag zu Tag schlechter ging. Schlussendlich sagte einer der Ärzte zu ihr, einfach loszulassen damit sie sterben könne. Ist das ein Arzt, huh? Diane hörte darauf mit essen und drinken auf, sie verwandelte sich so in ein wandelndes Skelett. Sie hatte unaufhörlich Schmerzen und stöhnte und schrie Tag und Nacht. Ihr Ehemann, Shawn Morrison, war der "Port Captain", der Verantwortliche für den Umgang mit Public Relations Angelegenheiten auf der Basis in Hemet. Shawn weigerte sich, seine Frau zu besuchen, aber nach einiger Zeit wurde ihm befohlen hinzugehen und sie zu besuchen. Als er sah was ihr zugestossen war rannte er schreiend aus dem Raum.

Es war bekannt, dass Diane dem Tod nahe war und es wäre ein Schlag für die Public Relations gewesen wenn sie auf der Basis gestorben wäre. Darum wurde Shawn befohlen, sie von der Basis weg ins Haus seiner Mutter zu bringen damit sie dort sterben könne. Als gutes Sea Org Mitglied fuhr Shawn mit ihr, schreiend und stöhnend, zum Haus seiner Mutter wo man sie unter ein Klimagerät legte.

Diane starb nach zwei Tagen. Sie starb nicht an Krebs. Sie starb durch Unterernährung.

Shawn bekam Ärger weil er Arbeitszeit versäumte um Diane ins Haus seiner Mutter zu bringen.

Der Tod von Diane war eine entsetzliche Erfahrung für alle die davon wussten.

From: stacy8@gte.net (Stacy Brooks Young)
Newsgroups: alt.religion.scientology
Subject: Take your best shot, DM
Date: Mon, 16 Nov 1998 01:09:55 GMT

Gerard Renna wartete auf dem Flughafen von Boston auf Bob und Jesse als sie gestern abend um 18.30 Uhr für ihren Flug nach England eintrafen.

Wie konnte er wissen, wann Bob und Jesse abreisten?

Als Jesse und ich letztens auf dem Flughafen von Boston waren (am 12. Oktober), erschienen Renna und Maureen O'Keefe auf wundersame Weise an unserem Gate um uns in so etwas wie "echte Kommunikation" darüber zu verwickeln, wie unsere "Differenzen" vielleicht beigelegt werden könnten. Maureen schlug dafür einen Lunch vor - komisch, wir erklärten, darüber entzückt zu sein, aber wir hörten nie mehr etwas von ihr...

Jedenfalls erklärte uns Gerard im Verlauf unserer "echten Kommunikation", dass er der neue DSA von Boston ist, weil Maureen es ablehnte, weiterhin zur Belegschaft zu gehören (kann man ihr nicht übelnehmen, oder nicht?).

So ist also Gerard hier, an einem Sonntagabend, um pflichtbewusst am Gate von Bob und Jesse zu warten damit sie gewiss sein können, dass er weiss (und das bedeutet, DM weiss) mit welchem Flug sie nach England unterwegs sind. Ohne Zweifel werden sie bei der Ankunft in London ebenfalls empfangen.

Aber hier ist eine Botschaft an dich, DM:

Welch reife, vernünftige, anpasserische Haltung nimmst du öffentlich zu der Anklage wegen des Todes von Lisa McPherson ein! Wie verantwortungsvoll, wie angemessen, wie... berechenbar du bist. Du machst dasselbe bei dieser Anklage, was du schon 1978 machtest, als die Anklagen gegen Mary Sue, Jane Kember und all die anderen erhoben wurden.

"Meine Güte" sagtest du damals (die Hände in theatralischer Bestürzung erhebend), "was für eine schreckliche Sache ist da geschehen! Eine kleine, abtrünnige und kriminelle Bande von Scientologen verstiess gegen das Gesetz, völlig ohne unser Wissen, und wir sind gekränkt, ich sage euch, gekränkt, dass dies geschah! Ich werfe persönlich alle zusammen aus der Belegschaft und versichere euch, so etwas wird sich nie mehr ereignen!"

Es funktionierte damals, DM, und du planst die gleiche Sache für die Anklagen in Fall Lisa McPherson. Es geht aus Rinder's Erklärungen klar hervor, wie "dies in Fort Harrison nie hätte geschehen dürfen...". Bei diesem Statement musste ich nur lachen. Wie recht er damit hat! Es hätte in Marshall Goldblatt's Haus in Topanga Canyon passieren sollen, wo alle anderen wirklich heissen bewachten Typ 3 Isolationen stattfinden, wie bei Cat Morrow, weil sie dort schreien können so laut wie sie wollen ohne dass sie jemand hört, und gleich wie sehr sie sich selbst Schaden zufügen - sogar wenn sie dabei umkommen - niemand ausserhalb Scientologe wird je etwas darüber herausfinden.

Aber jemand vermurkste wirklich diesen Fall, oder nicht, DM? Und nun bist du dabei, eine weitere Säuberung zu veranstalten, gerade wie du es 1981 machtest, als ob nicht LRH all die kriminellen Handlungen dirigierte, für die Mary Sue und die anderen "GO Kriminellen" ins Gefängnis wanderten. Als ob nicht du und Ray Mithoff alle bewachten Typ 3 Isolationen beaufsichtigen würde um sicher zu sein, dass sie sich nicht in der Weise vergrössern wie bei Lisa.

Du und Ray waren beim "Handling" von Lisa McPherson dabei, oder etwa nicht, DM? Ihr seid diejenigen gewesen, die alles vermurksten, oder etwa nicht, DM? Aber ihr beabsichtigt nicht, dass jemand je etwas darüber erfährt, oder? Ihr plant, einige Köpfe rollen zu lassen, nur um zu zeigen wie edel und betroffen ihr wirklich seid, dass "nichts wie es mit Lisa geschah sich je wieder ereignet". Und das ist wahr - ihr beabsichtigt sicherzustellen, dass niemand der während einer bewachten Isolation stirbt je wieder in der Welt ausserhalb von Scientology bekannt wird.

Aber hier ist etwas, was ich dir sagen muss, DM. Jesse und ich werden beide im Gerichtsverfahren McPherson unsere Zeugenaussagen machen. Wir führten zusammen bei Int. bewachte Isolationen durch, erinnerst du dich? Erinnerst du dich an Theresa, DM? Erinnerst du dich, wie du täglich ihre "Handhabung" kontolliertest, du und Ray, um sicherzustellen, dass sie kein PR- Fehlschlag wurde?

Höre also zu, du gehst voran und schickst deine Schläger nach England um Jesse und Bob einzuschüchtern und zu belästigen. Du lässt Peter Franks, David Lee und all deine anderen Privatdetektive auf Bob's Freunde los um alles zu unternehmen, um ihnen Angst einjagen zu können. Du gebrauchst deine Beziehungen, um die Steuerbehörden gegen Bob's Freunde aufzuhetzen, bis sie zustimmen, mit dir zusammenzuarbeiten. Lass Jesse verhaften. Platziere deine Schläger während 24 Stunden täglich rund um sein Haus, wenn du glaubst ihn damit entnerven zu können. Schicke deine Demonstranten jeden Tag nach Vashon um Flugblätter zu verteilen, wenn du denkst mich damit erschrecken zu können.

Tatsache bleibt jedoch, dass du der verantwortliche Vertreter der Flag Service Organization der Scientology Kirche bist und dass du derjenige bist, der für den Tod von Lisa verantwortlich ist, DM. Du! Ich werde meine Zeugenaussage über dich ablegen, DM, und das selbe wird Jesse machen.

Oh, übrigens werden für uns Leute jeden Fall von Belästigung und Einschüchterung belegen, die deine Schlägertypen an Jesse und Bob während ihrem Aufenthalt in England und Europa verüben, ebenso jeden Fall von Einschüchterung, den du an mir während ihrer Abwesenheit begehst.

Ich rate dir, die dir nahestehendsten Leute zu überprüfen, DM. Du hast ein paar wirklich wackelige Leutnants. Als Zeugen für den Staat aufzutreten scheint ihre einzige Möglichkeit zu werden, um wieder die ganze Nacht durchschlafen zu können.

Stacy Brooks Young