25. Januar 2000

Mark Bunker in Chicago verhaftet

25. Januar 2000

Mark Bunker in Chicago hinter Gitter

Okay...ich wurde natürlich nicht wirklich bis auf die Haut durchsucht...aber ich benötigte eine Schlagzeile die ebenso vielen den Magen kehrt wie "Niederträchtige Polizisten klauen Beweis von der Festnahme".

Wie einige von euch wissen...ich wurde am letzten Dienstag Abend verhaftet aufgrund meiner Überzeugung, dass LRH ein fetter, wahnsinniger Scharlatan war. Da sich in den Gesetzbüchern kein Paragraph findet, der sich darauf bezieht, wurde ich stattdessen wegen unerlaubtem Eindringen mit krimineller Absicht angeklagt.

Weil ich unter Strafklage stehe werde ich mich mit dem Bekanntgeben von Einzelheiten über den Fall zurückhalten, ich kehrte jedoch zwei Tage nach meiner Verhaftung zur Org von Chicago zurück und interviewte meine beiden Zeugen, die Ärzte Barbara und William Zizic.

Sie erstatten genaustens Bericht über das, was sich an jenem Abend wirklich abspielte.

<http://www.xenutv.com/trust/arrest.htm>

In Kürze werde ich das vollständige Interview vorlegen, das ich mit diesen beiden feinen Leuten führte. Sie haben einige explosive Dinge über den Charakter und dieHandlungsweise von Scientology Frontguppen zu sagen.

Scientology will nicht, dass sie dieses Interview sehen.

Too bad.

From: jimdbb@aol.com (JimDBB)
Newsgroups: alt.religion.scientology
Subject: Some info on Mark Bunkers arrest in Chicago
Date: 26 Jan 2000 23:53:49 GMT
Mark ist zu dieser Stunde (später Nachmittag) auf der Polizeiwache in Chicago um zu versuchen, seine Kamera zurück zu bekommen. Er wurde letzte Nacht verhaftet als er sich auf dem öffentlichen Gehsteig vor der Scientology Kirche in Chicago an der 3011 No. Lincoln ave aufhielt. Er wurde wegen unbefugtem Eindringen angeklagt ... ein unglaublicher Verstoss gegen seine Bürgerrechte.

Zwei Zahnärzte aus Chicago, ein Ehepaar, haben versucht ihr Geld von der Scientology Kirche Chicago zurückzuerhalten. Sie machen geltend, dass sie um eine Menge Geld betrogen wurden. Die Scientology Kirche Chicago verzögerte die Sache und liess sie auflaufen. Dieses Paar ging bereits öfters zur Org und erhielt jedes Mal andere Berichte und Leerläufe. Mark Bunker, ein TV Journalist aus Florida hörte davon und entschied, sie zu interviewen.

Dieses Ehepaar reichte eine Klage gegen die Marcus Group ein. Die Marcus Group ist eine der Frontgruppen des Scientologymanagements und dieses Paar macht geltend, dass es durch Marcus in Scientology gelockt wurde. Die Frau wurde zum Kauf und zur Bezug des Purification Rundowns gedrängt und kürzlich fand sie heraus, dass sie dadurch einen Leberschaden erlitt und nun keine Krankenversicherung beziehen kann. Sie ist nun auch arbeitsunfähig. Sie haben einen Sohn der eine Privatschule besucht und der Kult versuchte ihren Sohn dazu zu benutzen, weitere Studenten zu rekrutieren.

Mitten drin und völlig unerwartet kamen einige gute Nachrichten. Einer der Patienten des Ehemannes erwies sich als einer von Chicagos wichtigsten Anwälten in Sachen medizinischer Falschbehandlung. Er hörte davon und erklärte ihnen, dass sie eine Klage über 10 Millionen Dollars machen können und er sich daran beteiligen könnte.

Das Ehepaar hatte letzten Abend ein Treffen in der Org von Chicago um über die Rückzahlung zu verhandeln. Dieses Treffen wurde letzte Woche abgesprochen. Mark Bunker war am Morgen für ein Interview mit ihnen in ihr Büro gekommen. Aus heiterem Himmel erschien gestern Morgen eine Frau, Pam Vilinsky aus New York, in ihrem Büro mit einem Scheck und versuchte sie dazu zu bringen, diesen anzunehmen. Mark Bunker trat ein und die Frau machte sich davon. Daraufhim bekamen sie einen Anruf von einem Anwalt in Chicago der sagte, er habe einen Scheck für sie und sie bat, in sein Büro zu kommen.

Letztes Mal als dieses Ehepaar zur Chicago Org ging, wurde s von Rausschmeisser ausgeschlossen und stand vor verschlossener Tür. Der Zufall wollte es, dass einige Polizeioffiziere auf der anderen Strassenseite waren, die herüber kamen und daraufhin ihnen Hilfe anboten, sollten sie wieder kommen.

Mark Bunker entschied, sie zu ihren Treffen zu begleiten um jede mögliche Belästigung zu filmen. Die Drei parkierten ausserhalb der Chicago Org und näherten sich der Eingangstür. Mark war hinter ihnen nahe am Bordstein des öffentlichen Gehsteigs. Plötzlich stürzten sich, aus dem Nichts, zwei schwarzgekleidete Kerle auf Mark und schnappten ihn. Sie schlugen im das Handy aus der Hand, entrissen ihm seine Kamera und legten ihn in Handschellen. Die Frau wollte wissen, wer sie waren. Sie behaupteten, dass sie Polizisten sind und ihn wegen kriminellem unerlaubtem Eindringen verhaften. Die Frau erklärte, "Ich glaube nicht dass sie Polizisten sind, zeigen sie mir ihren Ausweis". Sie erzählte, dass er einen Ausweis mit einem unscharfen Bild hervorzog, dass sie jedoch immer noch höchst misstrauisch war. Die beiden Kerle sagten, dass sie Mark auf die Wache mitnehmen. Die Frau (sie ist hartnäckig ... wir können alle von ihr lernen) sagte, dass sie ihn nicht gehen lassen würde bevor sie einen wirklichen Streifenwagen sah. Daraufhin wurde ihr mit der Verhaftung gedroht. So wurde offenbar ein Streifenwagen gerufen und schliesslich waren 4 Wagen zur Stelle. Die Polizisten begannen ein wenig nervös zu werden und einer wurde gehört, wie er sagte, wir wollen keine weiteren Wagen hier haben.

Mark wurde zur Wache gebracht, seine Kamera beschlagnahmt und er wurde erst gegen Mitternacht wieder freigelassen. Es war letzte Nacht bitter kalt und die Frau ist nun erkältet. Nachdem Mark abgeführt wurde versuchten Scientologen das Ehepaar in die Org zu locken. Sylvia Stanard von der DC Org war auch erschienen.

Vielleicht wird Mark an einigen Punkten noch mehr Details hinzufügen. Seine Bürgerrechte wurden ganz gewiss verletzt. Es ist klar, dass Scientology zwei dienstfreie Polizisten anheuerte um Mark zu belästigen und zu verhaften. Meiner Meinung nach kommt Mark selbst nun zu einem wichtigen Prozess gegen die Chicago Org und gegen die Polizei in Chicago.

Es scheint auch klar zu sein, dass die Chicago Org eine PTS ist und selber in grossen Schwierigkeiten steckt. Mark ist ein mutiger, fleissiger und engagierter Bursche. Das betroffene Ehepaar ist sehr mutig und wehrt sich hartnäckig selbst. Es weigert sich durch den Scientology Kult weiterhin missbraucht und mit Füssen getreten zu werden.

Es gibt noch viel mehr zu dieser Geschichte zu sagen und wahrscheinlich wird nächstens mehr klar werden.

JImDBB

From: MilwaukeeSP@hotmail.com
Newsgroups: alt.religion.scientology
Subject: Evidence disappears in the Mark Bunker affair
Date: Thu, 27 Jan 2000 04:14:53 GMT
Guten Abend

Ich sprach heute mehrmals mit Mark Bunker, um jedermann über ihn auf dem Laufenden zu halten, hatte aber nicht vor hier etwas zu posten; Mark soll vielmehr selber seine eigene Geschichte erzählen wenn er wieder zu Hause ist.

Mark gab mir jedoch soeben kurz Bericht und ich empfand es als zu wichtig um es auf später aufzuschieben.

Sicher wisst ihr alle bereits, Mark Bunker wurde gestern Abend während Aufnahmen für Xenu TV in Chicago verhaftet als er ein Ehepaar (beide Zahnärzte) zur örtlichen Org begleitete als sie das Gebäude betreten wollten um zu versuchen, eine Rückerstattung zu bekommen.

Ich will diese Ereignisse nicht in allen Details wiederholen. Es ist jedoch wichtig zur Kenntnis zu nehmen, dass Marks Kamera zusammen mit ihm in Gewahrsam genommen wurde und bei zu seiner Freilassung um Mitternacht nicht zurückgegeben wurde.

Mark war den ganzen Tag damit beschäftigt, die Kamera und das Videoband zurückzufordern, die in ein anderes Gebäude verbracht wurden. Er musste sogar seinen Rückflug nach Clearwater absagen.

Die Kamera wurde kurz vor 21.00 zurückgegeben. Als sie ihm jedoch übergeben wurde, fehlte das Band. Es gibt hier keine Zweifel: Gemäss Mark wurde das Band nicht von der Polizei als Beweis zurückgehalten, es wird vermisst.

Der vorsitzende Richter wird dies natürlich in Betracht ziehen während irgend welchen folgenden Verfahren.

Mark halt fest, dass er keine Probleme hat mit Leuten die das PD von Chicago anrufen um eine Untersuchung über das Verschwinden dieses Beweisstücks zu verlangen. Die Telefonnummer ist 312-744-5983; verlangt bitte mit dem Kommandanden zu sprechen.

-Shukaido (The critic formerly known as MilwaukeeSP)