Freitag, 28. Mai 1999

Demonstration beim Scieno-Abschaum der Org von Boston am 27. Mai

Das heutige Hauptereignis fand aufgrund der Ankunft von Don Notts und Haywood Jafakov aus SFO statt. DW Pierce und ich ergänzten das Quartett. Die heutige Demonstration war auch durch Ereignisse der vergangenen Monate unerlässlich geworden, die Angriffe gegen Freunde von mir durch den Abschaum der Führung von Scientology zur Folge hatten, die alles bisher gehörte als Kinderspiel erscheinen lassen.

Auf jeden Fall, die Woche begann damit, dass weitere 100'000 Dollars die Kasse des Falles von McPherson nachfüllten. Das Geld wurde am Montag auf das Konto von Dandar and Dandar überwiesen, während Ken in Dallas an der 7stündigen Befragung von Dell Leibreich in Dallas war, ganz zu schweigen von den 30 Minuten für Anne Carlson. Ken erzählte mir am Montagabend, dass die ganzen 7 Stunden der Einschüchterungssitzung eine "Bob und Ken" Show waren. Sie waren nur an ihren Verbindungen mit mir interessiert und daran, was Ken ihr über seine Verbindungen mit mir erzählte. Keine einzige Frage über Lisa, wurde mir gesagt! Dell machte es der Scieno-Seite eindeutig klar, dass sie jedermann wissen lassen wollte, dass Lisa durch Scientology umgebracht wurde.

Demo

Wir stellten heute in Boston auch klar, dass Richard Reiss, der Class XII Auditor im Mekka der technischen Perfektion von Scientology in Clearwater, für ihre Ermordung verantwortlich ist, so wie auch jeder einzelne Scientologe, der weiterhin die scientologische Technologie und die Ziele dieser üblen Organisation verbreitet.

Gerard "Italo Hengst" Renna, der DSA von Boston, wirkte sehr gebändigt seit Jesse bei ihm letzten Herbst die "Thetan Hand Technique" benutzte um riesige Haufen von BTs wegzufegen. Gerard ist auch immer noch etwas verlegen, da er am CULTinfo Treffen vom Februar 1999 in Connecticut etwa 17 von uns mit dem Erzählen der Geschichte unterhielt, wie er in die Hose pisste als der Unterzeichnende im letzten Juli die Schrotflinte abfeuerte.

Mary Frances Newey Mary Frances Newey zeigte ihre normale ekelerregende Seite und nannte mich viermal in kurzer Folge einen "fucking cock-sucker" (DW kann es bezeugen) als ich einige von Hubbards Schwächen vorstellte. Sie kommentierte auch: "Warum tragen sie stets die gleiche Kleidung? Ich dachte, man hält sie für einen Millionär!". Hey Babe, ich mag Marineblau! Nun, das erklärt auch warum Mary Frances ständig einen marineblauen oder schwarzen Hosenanzug trägt. Konfrontieren wir Mary Frances damit: fette Leute lieben dunkle Farben!

Wenn wir bei den Vollschlanken sind, Maureen O'Keefe, die Liebesgöttin des OSA, hing ständig wie eine Klette an mir und zwang mich, die Polizei zu rufen, als sie begann mich anzurempeln und ihre lautstarke und gewöhnlich streitbare Seite zeigte. Das Kamerateam des OSA war natürlich in voller Stärke draussen mit dabei. Während langer Zeit richtete der Bursche seine Videokamera nur auf mich, darum wies ich ihn in ziemlich wirkungsvoller Weise darauf hin, dass das OSA ihm befahl nur mich aufzunehmen und er wie andere Scienos nicht selber denken könne. Sofort wendete er seine Kamera auf die anderen und war von nun an ausgewogener.

Maureen O'Keefe Es waren zwei weitere Handhaber dort, wie auf den Fotos ersichtlich. Eine Blonde - die in Maureens motorisiertem Skateboard ankam - und irgendein Bursche, der sich ziemlich unvergesslich machte, da er Don Notts überschwenglich "fucker" zurief. Kevin "Mr. Prozac" Hall, der Loser vom CCHR, der seit seiner andersweitigen Arbeitslosigkeit gewöhnlich in der Org von Boston herumhängt, machte heute gegen uns nicht mit. Ich denke er dürfte gegenwärtig einige familiäre Probleme haben. Andrerseits könnte er im "Mass General" [Massachusetts General Hospital] zum Überarbeiten des "Lobotomie Themas" gewesen sein. Kevin, fahr ab!

Frank Offman Frank Offman, der OSA PR Mann, benahm sich heute wie ein Chorknabe. Kein Wort oder Piepser, ausgenommen als er mit der Polizei sprach. Das Bild von Frank sagt alles über sein Auftreten.

Was die Polizei betrifft, als die beiden Schwarzweissen [Streifenwagen] eintrafen hörten die Scienos auf, mit uns zusammen umherzugehen und stoppten die Beschimpfungen. Deshalb konnten wir den Rest der Demonstration unbehindert durch die Handhaber und ihren Belästigungen durchführen. Die Polizei erklärte Offman und mir, dass sie uns verantwortlich halten würden, unsere jeweiligen Seiten unter Kontrolle zu halten. Wir erfüllten beide den Auftrag hervorragend!

Blonde DW, Don und Haywood wurden beschuldigt, von mir für die Demonstration bezahlt zu werden und Don stichelte mir gegenüber, mit der letzten Rate des Mintongeldes im Rückstand zu sein. Die blonde Lady fragte mich, wer mich bezahle und ich riet ihr, zu lesen was die Scieno Bosse in der St. Pete Times im März zum Besten gaben - nämlich dass ich durch die Deutschen, die American Psychiatric Association und durch Drogenunternehmen finanziert werde. Maureen meinte, sie glaube nicht was Rinder der SP Times erzählte. Auf jeden Fall, ich sagte ihnen, sechs weitere Zulassungskarten zur Jahrestagung der APA übrig zu haben, die Ende August in Boston stattfinden wird, falls einer der Scienos daran teilnehmen möchte.

Filmteam

Don Notts hatte den Einfall des Tages, als er fünf Minuten vor dem Ende unserer zweistündigen Demonstration zu den Scienos sagte: "Hört, wir werden in fünf Minuten weggehen, ihr könnt euch dann wieder ins Innere zurückziehen und mit dem Unterminieren der Demokratie auf der ganzen Welt weitermachen".

DW, Don und Haywood zogen sich zur Erfrischung ins "Other Side Cafe" zurück und tauschen Erfahrungen aus. Ich musste mich beeilen. DW sagte, er werde heute irgendwann einen vollständigen Bericht posten.

Bob Minton

Sämtliche Fotos: © 1999 by Bob Minton